Was ist Anlagenverfügbarkeit?

Der Begriff Anlagenverfügbarkeit gibt den Anteil der geplanten Produktionszeit, in der eine Anlage tatsächlich produziert hat, in Prozent an. Im Prinzip ein Soll- Ist-Vergleich. Analog für Maschinen ist die Maschinenverfügbarkeit.

Beispiel:

Geplante monatliche Belegungszeit im Mehrschichtbetrieb: 250 Stunden

Tatsächliche Produktionszeit der Anlage:  175 Stunden

Anlagenverfügbarkeit:  175/250= 70%

Angenommen es handelt sich um Linienproduktion, in der jede Minute Ausfall durch fortlaufende Kosten und den Ertragsausfall 250€ bedeuten, dann entspricht das pro Stunde 15.000 €. Also in diesem Fall, bei einer Differenz zwischen Soll und Ist von 75 Stunden, ergäbe sich ein entsprechender Wert von 1,125 Mio €.

Bedeutung der Anlagenverfügbarkeit für Unternehmen

Eine hohe Anlagenverfügbarkeit zeugt von effektiver Anlagennutzung. Prinzipiell spielt die Anlagenverfügbarkeit eine tragende Rolle des resultierenden Outputs, womit der Kennzahl große wirtschaftliche Bedeutung zugemessen wird. Neben dem Output und dem daraus möglichen Ertrag, liefert die Kennzahl auch eine Möglichkeit zum Anbietervergleich für die Beschaffung von Maschinen und Anlagen.

Unsere Lösungen zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit

In der Regel verursachen ungeplante Störfälle und deren Behebung die größten Abweichungen zwischen geplanten Belegungszeiten und tatsächlichen Produktionszeiten von Maschinen und Anlagen. Allein die Anreisezeit bis ein Servicetechniker vor Ort ist, können je nach Standort und Reisehemmnissen zwischen mehreren Stunden und Tagen, teilweise Wochen liegen. Häufig findet dann auch erst vor Ort eine Fehleranalyse statt, bei der sich herausstellt, dass weitere Ersatzteile benötigt werden, die dann auch erst wieder zugeschickt werden bzw. bei Sondermaschinen und Anlagen teilweise erst einzeln gefertigt werden müssen.

symmedia SP/1 Remote Service = Effizientes Servicemanagement und schnelle Reaktionszeiten

Mit unserem Produkt symmedia SP/1 Remote Service bieten wir ein digitales Werkzeug zur Service-Unterstützung, mit dessen Hilfe Servicetechniker schnell und effizient Servicefälle bearbeiten können, um z. Bsp. ein Problem direkt via Remote Access aus der Ferne zu analysieren und ggf. direkt zu beheben. Zur weiteren Unterstützung kann unser Conference Center genutzt werden, um einen Bediener oder einen Techniker vor Ort via App mit Hilfe von Audio, Video, Chat und Whiteboard anzuleiten, um ein Problem zu beheben. 

symmedia SP/1 Maintenance = Zustands- und zeitabhänge Wartungsplanung

Daneben bietet unser symmedia SP/1 Maintenance die Möglichkeit Wartungen zustands- und zeitabhängig zu planen, und Verschleißteile in einem Ampelsystem zu überwachen, um möglichst ungeplante Störfälle zu reduzieren.

symmedia SP/1 Parts = verkürzte Durchlaufzeiten durch digitalen Bestellprozess

Die Integration eines Ersatzteilshops durch symmedia SP/1 Parts erlaubt es den Orderworkflow zu optimieren, damit die Durchlaufzeit im Fall eines Ersatzteilbedarfs, der Bestellung und der Lieferung kurzgehalten wird.

symmedia SP/1 Monitoring = Datenüberwachung, Berechnung, Visualisier- und Automatisierung

symmedia SP/1 Monitoring erlaubt daneben die Livedaten-Überwachung, die Datenaggregierung und Berechnung, sowie deren Visualisierung und das Setzen von Alerts, zudem auch das automatische Versenden von Servicerequests, um idealerweise noch vor einem Störfall aktiv zu werden. Bei vorhandener Datenbasis lassen sich mit unseren Lösungen auch Predictive Maintenance Konzepte umsetzen und das Risiko von ungeplanten Maschinen- und Anlagenstillstände signifikant senken.

Unterstützend für den Anlagenbetreiber bieten wir darüber hinaus auch eine OEE App an.

Arbeiten auch Sie für einen Maschinen- oder Anlagenhersteller oder Betreiber und sind auf der Suche nach einer Lösung zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit, dann nehmen Sie einfach über das Kontaktformular auf der rechten Seite Kontakt zu uns auf.

Schließen