symmedia SP/1 live auf der K-Messe 2019

symmedia, Events, Serviceprodukte, Trends

Omnipräsent auf dem gesamten Messegelände

Auf der weltweit führenden Fachmesse der Kunststoff- und Kautschukindustrie stellten 3.333 Aussteller aus 63 Nationen aus. 225.000 Fachbesucher aus 165 Ländern trafen hier aufeinander. Daraus geht hervor: Kunststoff ist weiterhin ein elementarer Werkstoff, auf den die Industrie setzt.

Das symmedia SP/1 Service Portal spielte wieder eine bedeutende Rolle auf der diesjährigen K. Viele symmedia Kunden waren auf der Messe als Aussteller vor Ort und zeigten wie die Software in der Praxis funktioniert.

Brückner Servtec beispielsweise ist Marktführer im Bereich Folienstreckenanlagen und zeigte auf der K-Messe smarten Service inklusive Datenbrille. Mithilfe der Smart Glasses können Mitarbeiter in der Produktion Livebilder von defekten Maschinen aufnehmen und direkt an den Servicetechniker senden. Zudem gab es einen Einblick in die Equipment Scanner App. Mit dieser App können die Verfügbarkeit, die Preise und die Lieferzeit von Ersatzteilen überprüft werden. Für das Unternehmen Brückner Servtec war es die erste große Show mit den neuen digitalen Serviceangeboten.

Auch die Firma bielomatik auf der K-Messe vertreten. Sie sind Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von Lösungen in den Bereichen Kunststoffschweißsysteme und Schmiersysteme und präsentierten unter anderem die symmedia SP/1 Plant App. Mithilfe dieser App können die wichtigsten Kennzahlen zur Produktion und zum Service aufgerufen werden, unabhängig von Zeit und Ort.

Die Firma Kautex ist ein Automobilzulieferer und Hersteller von Gebinden aus Kunststoff. Sie zeigte den neuen Remote Service inklusive Teilekatalog. Bei Kautex ging es vor allem darum, die digitalen Produkte zu präsentieren und Kundenfeedback einzuholen.

Das Unternehmen Bäumer stellt Spezialmaschinen zur Schaumstoffverarbeitung her. Die Besucher bekamen einen Einblick wie der Remote Service live und in der Praxis funktioniert. Das symmedia SP/1 Dashboard, welches die im Monitoring erhobenen Daten aus der Maschine (z.B. Temperatur, Druck usw.) veranschaulicht, wurde ebenfalls gezeigt, ebenso die Conference Center App. Mithilfe der CC-App sind die gewohnten symmedia SP/1 Conference Center Funktionen wie (Video-) Anruf, Chat und Whiteboard jetzt auch vom Smartphone aus möglich.

Die Firma Vecoplan war zuvor Spezialist für die Aufbereitung von Holz-, Alt- und Restholz und ist jetzt auch in der Kunststoffindustrie tätig. Somit war es die erste Teilnahme an der K-Messe in der neuen Branche.

Auch Klöckner-Desma, Sumitomo und Engel stellten digitale Produkte, umgesetzt mit symmedia aus.

„Alle Kunden waren sehr zufrieden mit dem diesjährigen K-Messe-Auftritt. Die digitalen Produkte sind Zukunftsthemen, die bereits heute einen USP darstellen. Auf der K-Messe dürfen diese Produkte auf keinen Fall fehlen. Viele Betreiber erwarten digitale Ergänzungen zu den Maschinen. Auch deshalb ist symmedia an so vielen Ständen vertreten.“ resümiert Bernd Bertram von symmedia die Messe.

Schließen