ScrollToTop

Pressespiegel

Audi setzt seit einigen Jahren auf ein konzerneigenes Fernwartungssystem. Im Mittelpunkt steht bei dem Autobauer die Security der Anlagen und Systeme - die Bayern sind jederzeit Herr der Daten. Die Ingolstädter binden in das System auch Roboterhersteller ein.

Die Smart Glasses von Symmedia helfen bei der Wartung: Mitarbeiter nehmen live Bilder von defekten Maschinen auf und senden sie direkt an den Servicetechniker.

Wer immer dachte, Dr. Oetker aus Bielefeld macht nur in Pizza und Bier: Falsch. Auch Symmedia gehört zum Konzern. Mit der Software der Firma sind mittlerweile schon 15.000 Fabriken vernetzt. 

Making maintenance easier, faster, and more efficient: With symmedia’s AR-enabled SP/1 glasses...

Maschinenausfälle kosten Geld – bei Störungen muss es entsprechend schnell gehen. Eine Fernwartungslösung schafft Abhilfe. Harro Höfliger setzt deshalb auf die Industrie 4.0-Software symmedia SP/1.

Die SMS Group, ehemals SMS Siemag, verkauft Anlagen für die metallurgische Wertschöpfungskette weltweit. Den Kundenkontakt hält das Unternehmen seit 15 Jahren auch mit dem Serviceportal von symmedia. 

Den Kundenkontakt hält das Unternehmen seit 15 Jahren auch mit dem Serviceportal von Symmedia. Die abgesicherte Remote Service-Lösung trägt zur zügigen Inbetriebnahme ebenso wie zur Fehlerbehebung bei. Der Nutzen ist beachtlich: bis zu 85 Prozent aller Störungen lassen sich aus der Ferne identifizieren und beheben. Und den Servicetechnikern bleibt mehr Zeit für die wirklich harten Nüsse.

Maschinendaten messen, analysieren und auswerten für planbare, sichere und vorhersehbare Prozesse: Um den Service für seine Kunden zu optimieren, entschied sich Oerlikon Leybold Vacuum für die Industrie-4.0-Lösungen von symmedia.

02.11.2016 (Welt der Fertigung)

Bis Oktober 2016 geht die Klöckner Desma Elastomertechnik GmbH, Fridingen an der Donau, mit einem Truck auf Roadshow. Der Hersteller von Produktionsmaschinen für technische Gummi- und Silikonformartikel ist von der Brisanz des Themas Industrie 4.0 überzeugt und will Vernetzung und Digitalisierung im Truck, aber bei den Kunden vor Ort zeigen. Die Messe K wird eine der Stationen sein.

13.10.2016 (Medizin & Technik) 

Maschinendaten messen, analysieren und auswerten für planbare, sichere und vorhersehbare Prozesse: Um den Service für seine Kunden zu optimieren, entschied sich Oerlikon Leybold Vacuum für die Industrie-4.0-Lösungen von symmedia.

24.08.2016 (SCOPE)

Wenn die Maschine streikt, ist schnelle Hilfe nötig. Sonst entstehen hohe Ausfallkosten. Diese lassen sich mithilfe eines Remote Services vermeiden, wie das Beispiel eines norddeutschen Maschinenbauers zeigt.

11.05.2016 (P&A)

Als Betriebsleiter jederzeit über den aktuellen Produktionsstatus und mögliche Störungen an der Maschine informiert sein: Mit der neuen App Symmedia SP/1 Plant ist das ab sofort möglich.

04.05.2016 (PROCESS)

Es heißt, ein erfolgreicher Firmenmanager müsse immer alles im Blick haben. Dazu zählen natürlich auch der Status der Fertigung sowie der Zustand der Produktionsanlagen. Mit der Mobil-Applikation „Symmedia-SP/1-Plant" hat auch die Betriebsleitung alle relevanten Information jederzeit zur Hand.

18.04.2016 (MaschinenMarkt)

Offset-Druckmaschinen sind die am weitesten verbreitete Lösung für Akzidenz-, Verpackungs- und Verlagsdruck. Die hochmodernen Maschinen müssen verlässlich und präzise arbeiten. Um dies so lange wie möglich zu gewährleisten, hilft eine Software die Verbindung zur Maschine beim Kunden herzustellen. 

10.02.2016 (MaschinenMarkt)

Als zentrale Maschinenkomponenten sind Pumpen mitverantwortlich für eine effiziente Produktion – Ausfälle sind kostspielig, das Nachrüsten teurer Ersatzteile meist nicht wirtschaftlich. Digitale Lösungen wie Monitoring Tools und Remote Services können helfen, den Betrieb zu optimieren.

09.12.2015 (P&A)

Können Maschinen sich bald selbst warten?

Die Hochschule OWL und Symmedia forschen an einer intelligenten Assistenzplattform zur automatischen Erkennung von fehlerhaften Maschinenzuständen. Grundlage des Projekts ist die Servicelösung symmedia SP/1. Das Transferprojekt liefert einen Beitrag zum Spitzencluster it’s OWL.

26.11.2015 (Mechatronik.Info)

Schritt für Schritt zu Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution ist in vollem Gange, aber viele Unternehmen wissen nicht, wie sie sich diese Entwicklung zu Nutze machen können. symmedia Geschäftsführer Peter Barkowsky berichtet zum Thema "Schritte in Richtung Industrie 4.0". 

09.2015 (IT&Production)

ENGEL e-connect Serviceportal

Zum Thema smart Factory stellt ENGEL diesen Oktober auf der Fakuma aus. Mit an Bord ist ENGEL e-connect als smart Service, das Kundenportal mit dem sich Ersatzteile einfach identifizieren und bestellen lassen.

19.10.2015 (plastverarbeiter)

Heinrich Georg präsentiert neues symmedia SP/1 Portal mit dem zukünftig die Maschineneffektivität weiter erhöht werden soll.

13.08.2015 (MaschinenMarkt)

Der MM berichtet

Die notwendigen Ersatzteile zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort: Im Ernstfall ist das entscheidend, denn Produktionsausfälle kosten jeden Maschinenbetreiber Geld.

09.06.2015 (MaschinenMarkt)

Auf der NPE in Orlando stellte ENGEL vergangene Woche das neue Kundenportal „ENGEL e-connect“ vor. Dieses wurde zusammen mit symmedia entwickelt und stellt eine völlig neue Form der Vernetzung mit den Kunden dar. Angebote zu Ersatzteilen und Services können vom Betreiber ab sofort bequem über das Kundenportal bei ENGEL angefragt werden. Die Anfragen werden direkt ins ENGEL SAP geleitet und können vom entsprechenden Servicetechniker eingesehen und bearbeitet werden.

30.03.2015

Der Service des Maschinen- und Anlagenbaus befindet sich im Wandel. Einige Unternehmen haben bereits begonnen, ihren Service durch neue Technologien, alternative Vertriebswege und die Schaffung von Mehrwerten für Kunden ‚Industrie-4.0-ready‘ zu gestalten. Diesen Trend bestätigt auch die Studie ‚Wachstumstreiber im Service des Maschinen- und Anlagenbaus‘, die von der Ruhr Universität Bochum erstellt wurde. Befragt wurden gleichermaßen KMUs als auch Großunternehmen aus verschiedenen Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus rund um das Thema Service und Servicetrends.

03.02.2015

Pressekontakt

Ansprechpartnerin: Katharina Lantzke
Tel: +49 521 9665534
E-Mail: lantzke@symmedia.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf

Ansprechpartner

Vinzenz van Ketwich

Vinzenz van Ketwich
Business Consultant

Schließt das Actionmenü

Hinterlassen Sie eine Nachricht!

Actionmenü Mail
Schließt das Actionmenü

Termin für eine individuelle Online Präsentation!

Webinar
Schließt das Actionmenü

Termin für eine Präsentation

Live
Schließt das Actionmenü

Erfahren Sie mehr über unsere Produkte:

Schließt das Actionmenü