ScrollToTop

Verwaltung und Dokumentation

symmedia SP/1 bietet umfassende Verwaltungsfunktionen: Alle Kunden- und Maschinendaten, Serviceinformationen, Dokumente und Verträge werden übersichtlich abgelegt und können jederzeit aufgerufen werden.

Die symmedia SP/1 Kundendatenbank (Ansichten: links – Navigation durch die Serviceorganisation, rechts – Einstellungen der ausgewählten Maschine) 

Kundendatenbank

In der Kundendatenbank werden alle Kunden und angeschlossene Anlagen verwaltet. Wichtig ist vor allem die Möglichkeit, Service Level Agreements zu hinterlegen. Service Requests von Kunden werden dann automatisch priorisiert.

Anlagenakte im Customer Cockpit

Die Anlagenakte bietet einen kompletten Überblick über das Serviceleben einer Anlage. Wartungsarbeiten, Updates, Ersatzteilbestellungen oder Serviceeinsätze werden automatisch gespeichert und sind jederzeit abrufbar. (Die jeweiligen Funktionen der Maschinenakte sind produktabhängig.) Der Betreiber kann auch eigene Notizen hinzufügen und die Anlagenakte auf diese Weise als Schichtbuch nutzen.

Die symmedia SP/1 Anlagenakte: das Serviceleben einer Anlage im Überblick

Service Archiv

Im Service Archiv werden alle Servicevorgänge gespeichert. Servicetechniker nutzen das Service Archiv beispielsweise, um sich auf Besuche bei Kunden vorzubereiten. Außerdem dient ihnen das Service Archiv als Wissensdatenbank.

Protokollierung

symmedia SP/1 protokolliert alle Serviceaktivitäten, die über das System ausgeführt werden. Wie lange ein Mitarbeiter auf eine Maschine verbunden war, welche Funktionen er aufgerufen hat, welche Änderungen er vorgenommen hat: Auf diese Weise lässt sich jeder einzelne Schritt nachvollziehen und belegen. Das gilt übrigens nicht nur für den Herstellerservice. Auch relevante Betreiberaktivitäten wie z. B. Konfigurationsänderungen werden in einer manipulationsgeschützten Logdatei gespeichert.

Gruppen- und Rollenkonzepte

Benutzergruppen sind ein entscheidender Baustein einer sicheren Softwarearchitektur. Sie definieren die Rechte eines Benutzers innerhalb einer Software: Beispielsweise kann ein ’Admin‘ in der Regel neue Benutzer einrichten und Dienste freischalten, während ein ’Betreiber‘ nur Zugriff auf ausgewählte Inhalte bekommt. Entscheidender Vorteil ist, dass nicht jedem Benutzer individuell Rechte zugewiesen werden müssen, sondern eine Klassifizierung stattfindet, die dann automatisch zu einer bestimmten Gruppe und dem entsprechenden „Rechtepaket“ führt. Das spart Zeit bei der Einrichtung von symmedia SP/1 und ermöglicht die komfortable Verwaltung aller Benutzer.

Die symmedia SP/1 Benutzerverwaltung

symmedia SP/1 stellt ein für jede Benutzergruppe angepasstes Cockpit zur Verfügung, das die jeweiligen Aufgaben unterstützt und gleichzeitig den Zugriff auf rollenfremde Inhalte verhindert. So kann der ’Betreiber‘ beispielsweise Zugriff auf alle aktuellen Maschinendaten bekommen, der ’Servicetechniker‘ nur auf Alarme. Sollte ein Benutzer zu mehreren Gruppen gehören, beispielsweise ’Serviceleiter‘ und ’Servicetechniker‘ , werden seine Rechte in einer Rolle zusammengefasst.

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückruf

Ansprechpartner

Vinzenz van Ketwich

Vinzenz van Ketwich
Business Consultant

Schließt das Actionmenü

Hinterlassen Sie eine Nachricht!

Actionmenü Mail
Schließt das Actionmenü

Termin für eine individuelle Online Präsentation!

Webinar
Schließt das Actionmenü

Termin für eine Präsentation

Live
Schließt das Actionmenü

Erfahren Sie mehr über unsere Produkte:

Schließt das Actionmenü