Über uns

Wir bei symmedia

sym|media: sym (griech.) heißt ′zusammen‘, media heißt ′vermittelnde Elemente‘. symmedia baut das „Internet der Maschinen“ und verbindet Maschinenhersteller mit Maschinenbetreibern. Maschinen, Servicetechniker und alle handelnden Personen beim Betreiber werden über ein Service Portal vernetzt.

symmedia entwickelt seit 1997 Servicelösungen für den Maschinenbau. Die Software symmedia SP/1 wird als das „Internet der Maschinen“ in über 100 Ländern eingesetzt. Führende Maschinenhersteller und -betreiber nutzen symmedia SP/1 als komfortables Service Portal: Remote Service, Maintenance, Parts und Monitoring werden proaktiv direkt an der Maschine angeboten. Kennzahlen zur Performance der Serviceorganisation, zur Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und OEE (Overall Equipment Effectiveness) stehen dem Management mobil überall zur Verfügung.

Mission

Als Produktionstechnik-Ingenieur war ich schon immer fasziniert von Maschinen, von Mechanik, Elektronik und Präzision. So habe ich, gemeinsam mit 8 Industrieunternehmen, 1997 begonnen, ein interdisziplinäres Team aufzubauen aus Informatikern, Physikern, Mathematikern, Ingenieuren und Betriebswirtschaftlern. Wir wollten Brücken bauen zwischen der digitalen und der realen Industriewelt - und zwischen Maschinenherstellern und ihren Kunden.

Herausgekommen ist ein extrem schlagkräftiges Team, nun unter dem soliden Dach eines Schweizer Konzerns. Wir sind keine Mainstream-Leute, die unseren Kunden alles verkaufen. Vielleicht sind wir manchmal etwas "ostwestfälisch", aber immer ehrlich und loyal. Ich kenne weltweit keine vergleichbare Ansammlung von Kompetenz, wenn es um die Verbindung von Maschine und Internet geht.

Peter Barkowsky, Gründer und Geschäftsführer

symmedia - ein GF Unternehmen

Seit September 2017 ist symmedia Teil des Schweizer Konzerns und Maschinenbauers Georg Fischer (GF). Damit hat symmedia nun den idealen Partner direkt aus der Industrie an der Seite. Die Digitalisierungskompetenz symmedias wird durch die Allianz mit GF mit dem Know-How in Bezug auf den Maschinen- und Anlagenbau und die Industrie verbunden. 

Die Georg Fischer AG ist ein Industriekonzern (€ 3,5 Mrd. Umsatz) mit Sitz in Schaffhausen in der Schweiz. Die Maschinenbausparte GF Machining Solutions ist bereits seit einigen Jahren symmedia Kunde.

Durch GF hat symmedia die Möglichkeit, Kunden mit noch mehr Manpower und Präsenz – auch im internationalen Bereich zu unterstützen. Zusätzlich gibt der Konzern Investitions- und Zukunftssicherheit. Weitere Informationen in der Pressemitteilung

Entwicklung

Das symmedia SP/1 Service Portal bauen wir seit 1997. So stecken nicht nur mehr als 280 Entwicklerjahre in der Software, sondern vor allem jede Menge Erfahrung.

Jährlich investieren wir mindestens 35 Prozent unseres Umsatzes in die Weiterentwicklung unserer Software. Hierzu arbeiten wir unter anderem mit Forschungseinrichtungen und dem VDMA, aber vor allem eng mit unseren Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau zusammen.

  1. Gründung

    1997 entwickelt symmedia das erste Remote Service Projekt in der Druckluft- sowie der Textilbranche – eine Pionier-Leistung in einer Zeit, in der es das Internet überhaupt erst seit einigen Jahren existiert. Seitdem sind viele namenhafte Maschinenhersteller dazugekommen.

  2. Mitglied „Multimedia im Maschinenbau“

    symmedia gehört jetzt dem Lenkungskreis „Multimedia im Maschinenbau“ des Landes NRW an.

  3. Remote Service Framework

    Das Remote Service Framework wird gemeinsam mit acht Maschinen- und Anlagenbauern und der Unterstützung des Landes NRW entwickelt.

  4. symmedia SP/1

    Das symmedia SP/1 Conference Center wird entwickelt. Auch die Integration von symmedia SP/1 ins SAP ist ab jetzt möglich.

  5. Patenterteilung & Ersatzteilkataloge

    symmedia erhält für das symmedia SP/1 Zugriffsverfahren auf Maschinen ein Patent. Außerdem werden die ersten Ersatzteilkataloge in das symmedia SP/1 Service Portal integriert.

  6. symmedia SP/1 Maintenance

    Das symmedia SP/1 Remote Service Tool wird in Zusammenarbeit mit dem Maschinenhersteller manroland um den Wartungsmanager symmedia SP/1 Maintenance erweitert.

  7. TÜViT-Zertifikat

    symmedia erhält die erste Sicherheitszertifizierung durch die TÜViT, die fortan alle 2 Jahre verifiziert wird.

  8. „Follow the Sun“

    Das Ticketsystem mit „Follow the Sun” und die Zulieferintegration werden eingeführt.

  9. Wachstum

    Das Serviceportal symmedia SP/1 ist mittlerweile in 80 Ländern installiert und vernetzt einen Anlagenwert von ca. 30 Mrd. €.

  10. Trusted Cloud Ausschreibung & neue mobile Anwendungen

    symmedia gewinnt die Trusted Cloud Ausschreibung. In Kooperation mit der QSC AG, der RWTH Aachen und der FH Köln werden cloud-basierte Dienste entwickelt.

    Neue mobile Anwendungen für Smartphones und Tablets sind verfügbar.

  11. Zahlreiche Branchen

    Mittlerweile setzen die meisten Branchenführer im Maschinenbau auf symmedia SP/1: Automotive, Bau, Druck, Energie, Kunststoff, Nahrungsmittel, Pharma, Recycling, Holz, Stahl, Textil und Verpackung.

  12. symmedia SP/1 Monitoring

    Maschinendaten werden immer bedeutender. symmedia entwickelt das Tool symmedia SP/1 Monitoring für die lokale und globale Überwachung von Maschinen und Anlagen.

  13. Neue Produktaufteilung

    Das symmedia SP/1 Service Portal wird neu strukturiert und in die 4 Produkte Remote Service, Maintenance, Parts und Monitoring gegliedert. Damit ist es optimal aufgestellt für individuelle Servicelösungen im Maschinen- und Anlagenbau.

  14. Industrie 4.0

    Der Begriff Industrie 4.0 wird publiziert. symmedia kann mit fast 20 Jahren Erfahrung in dem Bereich auf Wachstum setzen und investiert in den Ausbau des Unternehmens am Standort in der Turnerstraße.

  15. symmedia SP/1 Plant

    Mit der Smartphone App symmedia SP/1 Plant bekommen symmedia SP/1 Nutzer Maschinendaten ortsunabhängig angezeigt. Mit der Entwicklung ermöglicht symmedia einen weiteren Schritt in Richtung smart Factory.

  16. symmedia SP/1 Glasses

    symmedia integriert smart Glasses Datenbrillen in den Serviceprozess mit symmedia SP/1.

symmedianer

Unser freundliches Team besteht aus hochqualifizierten Informatikern, Ingenieuren, Physikern, Mathematikern und Betriebswirten. Sie werden bei uns auf Leute aus den Anfängen des Unternehmens treffen ebenso wie auf Rookies frisch von der Uni. Eine Menge Freude daran, immer wieder Neues zu erschaffen verbunden mit dem Ehrgeiz, jede Nuss zu knacken, werden Sie bei uns allen finden.

„Wir sind erst dann zufrieden, wenn Sie es sind. Wir möchten Ihr zuverlässiger Weggefährte und Experte sein, für welchen Weg zur Entwicklung Ihrer internetgestützten Services Sie sich auch immer entscheiden.“

Mehr über uns unter symmedianer.de

Kundennetzwerk

13 Mal haben wir uns zum Kamingespräch in Bielefeld getroffen. Im Mittelpunkt stand immer der Erfahrungsaustausch: Wie kann man Service digitalisieren, Kunden binden und Mehrwerte generieren?

Jetzt ist die Zeit gekommen, die Herausforderungen anzupacken: bei Ihnen, unseren Kunden!

2017 fand die erste Service Business Challenge statt. Getreu dem Konzept Lernen aus der Praxis, besuchen wir bei der Service Business Challenge symmedia Kunden, um vor Ort einen Eindruck in die jeweilige Digitalisierungsstrategie zu erlangen. 

2017 waren wir in Hamburg bei dem Tabakmaschinenhersteller Hauni zu Besuch, 2018 bei der Georg Fischer Deutschland Niederlassung in Schorndorf. 

Partner

Service Excellence

Service Excellence ist eine Initiative von Experten für den Service im Maschinenbau und bietet als Netzwerk unabhängiger Marktführer mit einem Kundenstamm von 500 Maschinenherstellern eine einzigartige Expertise in den Bereichen Consulting, Remote Services, Informationssysteme und Einsatzplanung.

Service Excellence Partner (Innosoft, symmedia, TID) arbeiten mit dem Ziel zusammen, bestmögliche Servicelösungen durch die enge Verzahnung herausragender Technologien und Beratungsprozesse zu erreichen.

VDMA

symmedia ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im VDMA und regelmäßig mit Vorträgen und Ausstellungen vertreten. Gemeinsame Veranstaltungen mit dem VDMA bei symmedia Kunden bieten Maschinenbauern aus ganz Deutschland praxisnahe Einblicke in die Organisation von Online Service bei Branchenführern.

Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum und symmedia arbeiten seit 1999 gemeinsam in Forschungsprojekten und Studien zusammen. Forschungsthemen wie Hybride Leistungsbündel, Embedded Online Services oder Industrie 4.0 führen immer wieder zu innovativen Entwicklungsprojekten.

it's OWL

symmedia als Unternehmen aus dem starken Hightech-Wirtschaftsstandort Ostwestfalen-Lippe ist Partner des Technologie-Netzwerks Intelligente Technische Systeme, it’s OWL.

AFSMI

Der AFSMI besteht seit über 30 Jahren. Neben symmedia zählen etwa 300 Unternehmen weltweit zu den Mitgliedern. Der AFSMI Ist einer der wenigen Verbände, die international aufgestellt sind. Damit zählt er zu einer der weltweit wichtigsten Verbandsstrukturen der Service-Industrie.

WEGE - das kommt aus Bielefeld

Die WEGE Gemeinschaft „das kommt aus Bielefeld“ präsentiert die erfolgreichen Produkte und Dienstleistungen, die aus Bielefeld kommen. Ziel ist es, Unternehmen und den Wirtschaftsstandort überregional bekannt und attraktiv zu machen. symmedia beteiligt sich an der Partnerschaft um sich auch regional mit anderen Unternehmen zu vernetzen.

Allianz für Cybersicherheit

symmedia ist Mitglied der Allianz für Cybersicherheit, einer Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI). Ziel der Allianz ist es, stetig über aktuelle Geährdungen im Cyber-Raum zu informieren und entsprechend valide Informationen bereitzustellen.

OWL Maschinenbau

OWL ist ein starker Wirtschaftsstandort in Deutschland, der immer bekannter wird. Auch der Maschinenbau ist hier teilweise mit Weltmarktführern vertreten. Diese Maschinenbauer vereinen sich im OWL Maschinenbau Branchennnetzwerk, um sich in Arbeitskreisen und auf Veranstaltungen auszutauschen und an neuen Entwicklungen zu arbeiten. 

Schließen